Schlagwörter

Als ich letztens auf ravelry durch die beliebtesten Anleitungen stöberte (da gibt’s immer mal wieder Bezahlanleitungen für lau) entdeckte ich ein tolles Tuch (kostenlos)mit einem zweifarbigen Muster. Allerdings war auf den Bildern nie die Rückseite zu sehen, aber ich konnte mir in etwa vorstellen, wie die aussieht. Und wer will sich schon die ganze Zeit Gedanken darüber machen, ob der Halsschmuck gerade die schöne oder die fadige Seite zeigt? Und ein 1,7m langes Tuch aus so dicker Wolle… hmmmm…. aber dann hatte ich die Idee, die Anleitung abzuwandeln und stattdessen eine kleine doppelgestrickte Decke daraus zu zaubern. Quadratisch, praktisch, gut. Also wurde der Taschenrechner gezückt und da ich eh noch eine Maschenprobe aus Sockenwolle rumliegen hatte, konnte ich damit wunderbar arbeiten. Leider passierte das ganze zu recht später Stunde und es hatte sich der ein oder andere Fehler eingeschlichen,  sodass das eigentliche Projekt deutlich größer wurde als geplant – zum Glück,  denn ausgerechnet hatte ich 45cm im Quadrat und das ist dann doch eeeetwas klein.

image

Jetzt wird das gute Stück deutlich größer und ich bin gespannt, ob die Wolle reicht. Für den Gryffindorschal hatte ich Sockenwollpakete beim Discounter gekauft, daheim war das rot dann aber doch zu hell. Also lagen 12 Knäuel Wolle (6 rot, 6gelb) hier rum und waren perfekt für das Projekt. Aber wie viel ich im Endeffekt brauchen werde, kann ich noch nicht sagen. Laut meiner wackeligen Berechnungen komme ich am Ende auf etwa 180 Reihen. Geteilt durch sechs Knäuel sind das mindestens 30Reihen pro Knäuel. Derzeit bin ich bei 28 und die ersten Knäuel sind noch gut gefüllt. Es scheint also ganz gut aufzugehen und in neun Reihen geht das zentrale Muster los, das ich sonst zur Not auch entsprechend verkürzen könnte 🙂

image

Aber jetzt lege ich das Projekt erstmal zur Seite und widme mich einem anderen, drängenderen Projekt.

Advertisements