Schlagwörter

,

Aber welchen, Herr Doktor, welchen?

Nachdem Arme und Beine meiner Puppe nun endlich fertig sind, geht es an die schwierigeren Teile, nämlich Kopf und Körper. Die Anleitung ist eigentlich recht einfach: Aus der Füllung eine Kugel formen und in einen Schlauchverband Stärke 5 stopfen. Es stellte sich aber heraus, dass es doch etwas komplizierter war.
Meinen eraten Versuch startete ich in meiner Stammapotheke, da war aber nur Größe 3 verfügbar. Angegeben war auf der Packung eine Verwendung für Erwachsenenhände und -füße bzw. -beine. Klang ok, aber nach dem Öffnen zeigte sich, dass der Durchmesser viel zu groß war. (Unten links)
Am nächsten Tag startete ich deshalb den nächsten Versuch in einer anderen Apotheke. Eine Größe kleiner war aber leider nicht verfügbar, deshalb nahm ich Größe 1 mit. Aber die war nur für Finger gedacht und damit viel zu klein. (Unten rechts)
Versuch Nummer drei dann wieder in der gleichen Apotheke wie der erste, telefonisch bestellte ich einen Schlauchverband in Größe 2, den gab es aber nur von einer anderen Marke. Als ich den Verband abholen wollte war die Packung aber verdächtig klein und auch die Apothekerin, die mittlerweile mit meinem Puppenproblem vertraut war stellte fest, dass der Verband zu klein war. Nachdem ihr das Bestellsystem im PC aber auch nicht weiterhelfen konnte, holte sie von hinten einen dicken Ordner und nach einigem Suchen fanden wir, was ich brauchte. Einen Schlauchverband Größe 5. Hahaha. Also: Falls ihr jemals sowas braucht: tg Schlauchverband Größe 5, auf dem Bild der Karton oben, ist der richtige. Kostenpunkt ca. 8€, 5m sind drin, für eine Puppe braucht man ca. 50cm.
Dann wollen wir mal eine Kugel formen 🙂

image

Advertisements