Schlagwörter

, , , ,

Vor ein paar Tagen bin ich über den Blog Tüddelkram gestolpert und unter den zig tollen Ideen, die ich dort entdeckte, gab es auch einen Beitrag über eine Methode,  Drucke auf Holz zu übertragen (Potchen). Bei Pinterest habe ich das schon häufiger gesehen, meistens von amerikanischen Bloggern und die nutzen alle Mod Podge, ein Zaubermittel für allerlei tolle Basteleien. Leider ist der Kleber nicht gerade günstig und in Deutschland nur schwer erhältlich, weshalb das Projekt bei mir bisher scheiterte / nur auf der To-Do-Liste stand.
Auch auf dem Tüddelkram-Blog wurde Mod Podge verwendet, doch in den Kommentaren entdeckte ich einen Beitrag von Karin, die schrieb, dass sie einen deutlich unkomplizierteren Weg nutzt, um einen Druck auf Holz zu übertragen. Sie verwendet Acrylfarbe. Das klang nach einer deutlich leichter umzusetzenden Methode,  also habe ich die nächste Möglichkeit im Baumarkt genutzt und mir eine Tube Farbe gekauft. Natürlich hatte ich riesiges Glück und alle weißen Tuben waren weg. Also habe ich mich für blau entschieden, in der Hoffnung,  dass es damit auch klappt – im Internet hatte ich bisher nämlich nur Versuche mit weiß entdeckt.

Heute morgen beim auspacken meiner neuen Spülmaschine fiel mir ein Holzstück entgegen, und so schnappte ich mir meine Stumpfe krumme Handsäge und sägte mir ein Stückchen ab. Mangels Schmirgelpapier sieht es auch entsprechend aus. Dann wurd das ganze dünn mit der Farbe angepinselt und ein kleines Bildchen (vom Laserdrucker) draufgedrückt.

image

Das ganze landete dann auf der Heizung zum trocknen und als meine Geduld nicht mehr ausreichte und Farbe und Papier trocken aussahen, habe ich das Papier mit dem Finger angefeuchtet und weggerubbelt. Dann wieder trocknen, weitere Papierreste wegrubbeln, usw. Und wenn man nicht zu doll gerubbelt hat, findet sich danach das Bild vom Papier auf dem Holzstück.

image

Danach muss das ganze noch mit Klarlack fixiert werden und schon ist wieder ein Projekt fertig.

Summasumarum braucht man also Acrylfarbe, Ausdruck vom Laserdrucker (Schriften spiegelverkehrt! !), Pinsel, Zeit und Klarlack.

Habe mir verschiedene Bildchen ausgedruckt, eines auch in Farbe und bunt und will demnächst noch ein paar Versuche machen.  Ich werde berichten.

Advertisements