Schlagwörter

So, jetzt ist mein letzter Beitrag schon zwei Monate her. Es ist einiges passiert in der letzten Zeit, deshalb war es hier so still. Vor einem Monat bin ich umgezogen und habe beim Einzug festgestellt, dass die Wohnung doch nicht in so einem wohnlichen Zustand ist, wie es den Anschein erweckte. Die Wände sind irgendwann mal gestrichen worden, seitdem sind sie ordentlich nachvergilbt, die Tapeten wurden auf die alten geklebt, leider aber nicht hinter den Schränken. Hinter den Tapeten tauchen seltsame Kabel und Löcher auf, Risse in der Wand tauchen hinter abbröselndem Putz auf und der Boden ist auch nur an einigen ausgewählten wirklich plan. Aber ich mag die Wohnung. Und so wurschtele ich mich von Zimmer zu Zimmer, streiche Wände, zuppel Tapeten ab, packe Kisten aus und grüble über die zukünftige Nutzung der Räume. Und dabei bleibt vieles andere auf der Strecke. Handarbeiten sind völlig hinten runter gefallen, gebastelt habe ich nur einen Adventskalender ( und den auch ohne Fotos).

Dafür habe ich mal wieder gelesen. „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes. Ein schönes Buch, zwar relativ vorhersehbar aber dennoch nur schwer weglegbar. Und auf meiner am Wochenende neu gekauften CD („Kopf an Kopf“ von Silly) erinnert mich der Titelsong immer an dieses Buch.

Am Wochenende finde ich hoffentlich die Zeit, hier mal wieder einen ausführlicheren Bericht zu posten und wünsche euch auf diesem Wege erstmal eine schöne Adventszeit!

Advertisements