Schlagwörter

, ,

Ich gehöre ja zu dem Schlag Menschen, der nicht nur zu Hause handarbeitet, sondern eigentlich immer und überall. Und immer wieder stellt sich mir die Frage, wie ich Wolle und Nadel am besten transportiere. Bei kleinen Projekten wie Socken landen Gestricktes und Nadeln in einer Brotdose, da ich grundsätzlich Angst habe, dass die Holznadeln brechen und ich auch das außergewöhnliche Talent besitze, beim Griff in die Handtasche/ den Rucksack die Nadeln aus den Maschen zu ziehen. Und natürlich gibt’s da noch die neugierigen Hunde und Katzen, Krümel am Taschenboden, etc. die auch Einfluss auf das Handwerk haben. Deshalb habe ich mir vorgenommen, mir eine Armada von Projektbeutelchen zuzulegen, bzw. herzustellen. Und Voila: Hier sind die ersten zwei Exemplare: Eins für Mrs. Nasca in ihrer Lieblingsfarbe und eins für mich – welches Projekt ich da wohl reintue??? Leider ist der Edding beim bemalen ein wenig ausgeblutet, das muss ich zukünftig mal beobachten…

image

image

Advertisements