Schlagwörter

,

Für mein Elfenstille-Tuch ebenso wie für andere, größere Strickprojekte finde ich es recht hilfreich, an bestimmten Stellen einen Maschenmarkierer auf der Nadel zu haben. Zu diesem Zweck habe ich mir letztes Jahr ca. 15 wunderschöne Markierer gekauft, die eine Dame aus meinem Stricktreff aus Perlenüberbleibseln ihrer Schmuckprojekte gefertigt hatte.

Tja – wenn ich jetzt noch wüsste, wo die sind, könnte ich die sogar verwenden – aber sie hängen wohl in einigen der zig Projekte, die momentan meine Nadeln belagern. Also wird improvisiert. Ein Griff in die Kreativbox förderte Bastelschnur, Knöpfe und Quetschperlen zu Tage und tadaaa:Beim dritten Versuch ergab sich auch eine praktikable Version 🙂

Advertisements