Tag 23 – Ein Buch, das dich zu weiteren Recherchen verleitet hat

„Feuer und Stein“ von Diana Gabaldon. Nachdem ich das Buch gelesen habe, habe ich im Internet geguckt, ob es die Orte wirklich gibt, ob das Buch verfilmt wurde etc. Und es hat mich dazu gebracht, mich immer mal wieder über Kräuter und ihre Wirkungen schlau zu machen.

Tag 24 – Ein Buch über das Thema, über das du am liebsten liest

Ich lese am liebsten historische Romane, die irgendwo zwischen Mittelalter und dem Beginn des 20. Jahrhunderts spielen. Am besten ist es dann, wenn man sich wirklich in die Zeit hineinversetzen kann, was Rebecca Gablé mit „Der König der purpurnen Stadt“ meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Zwar sind ihre Bücher, wie auch die von Iny Lorentz immer ähnlich aufgebaut (Hauptfigur kämpft sich vom untersten Rand der Gesellschaft nach oben, kurz vor Schluss gibt es nochmal einen Absturz aber dann kommt doch das Happy end), aber dennoch lese ich sie liebend gern.

Tag 25 – Ein Buch das zu deiner Lebenssituation passt

„Ich dachte, ich wär ein Panther“ von Paolo Mastrocola

Tag 26 – Das älteste Buch in deiner Sammlung

Das älteste Buch ist „Der kleine Nick“ von Sempé und Goscinny, das ich mir mal auf einem Bücherflohmarkt gekauft habe. Die Auflage ist von 1981. Das Buch, das ich am längsten in meinem aktuellen Bücherregal habe, sind die Märchen der Gebrüder Grimm, die meine Mutter mir schon zu Kindergartenzeiten vorgelesen hat.

Tag 27 – Das Buch mit dem ausgefallensten Cover

Hmm, ich habe keine Bücher, die Cover aus besonderen Materialien haben, Glanz- und Prägedruck sind mittlerweile auch nix außergewöhnliches mehr und meine Bücher sind so verschieden, dass da keines wirklich raussticht.

Tag 28 – Welches Buch musstest du in einem Rutsch lesen

Da muss ich gestehen, das war „Twilight“ von Stephenie Meyer. Ich wollte es endlos lang nicht lesen und als ich mich irgendwann dazu überwunden hatte, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Wäre es mir möglich gewesen, hätte ich alle vier direkt hintereinander verschlungen, auch wenn meine Begeisterung  gegen Ende der Reihe abgenommen hat.

Tag 29 – Das grausamste Buch das du gelesen hast

„Stirb schön“ von Peter James. In dem Buch geht es um Snuff-Filme. Das ging gar nicht.

Tag 30 – Gute Idee – schlechte Umsetzung

„Die Zwillinge von Highgate“
von Audrey Niffenegger. Nachdem ich „Die Frau des Zeitreisenden“ so toll fand, freute ich mich ungemein auf das nächste Buch der Autorin. Aber das zieht sich ungemein und es passiert kaum was. Spoileralarm : Eine Frau stirbt und ihre Nichten, die sie nie kennengelernt haben, ziehen in ihre Wohnung ein. Die Frau lebt als Geist in ihrer Wohnung weiter und schafft es, Kontakt zu ihren Nichten aufzunehmen. Irgendwann bemerkt sie durch Zufall, dass sie die Seelen/das Leben in Körpern greifen und aus den Körpern entnehmen kann. Eine der Nichten interessiert sich für die Idee und scheint genau das von ihrer Tante zu wollen. Habe das Buch fast durch, aber es ist wie gesagt noch nicht wirklich viel passiert.

So, das waren fast 30 Bücher an fast 30 Tagen, damit ist diese Aktion erstmal beendet. Jetzt konzentriere ich mich erstmal wieder auf meine Strick- und Häkelnadeln, damit zu Weihnachten auch das ein oder andere Geschenk den Weg unter den Baum findet 🙂

Bis bald!

Advertisements